Antoinette: 0041 79 771 59 37 - Odette: 0049 176 5677 0833 willkommen@mutterraum.com
Seite wählen

Live-Workshop

Epigenetik und Traumaheilung

Früher dachte man, die Gene, die Du von Deinen Eltern geerbt hast, bestimmen Dein Leben. 

Heute weiß man, dass das so nicht stimmt und dass die Gene ihrerseits gesteuert werden, ein – oder ausgeschaltet oder verschieden kombiniert. 

Die erlebten Gefühle wirken sich auf Deine Gene aus!

 

Erstaunlicherweise haben Emotionen und Gefühle die stärksten Auswirkungen in dieser Steuerung der Gene. 

Einerseits bekommst Du derartige Steuermechanismen von Deinen Ahnen mitvererbt – Du erbst also ein Stück weit ihre Lebensgeschichte und die Wirkung der Gefühle, die Deine Ahnen hatten.

Genauso wirkt sich Deine eigene Lebensgeschichte  in Deinem Nervensystem, in Deinem Gehirn und eben auch in der Funktion Deiner Gene darstellt. Die Wissenschaft, die sich dabei mit der DNA und ihren Genen beschäftigt, heisst Epigenetik.

Auch darüber wirkt die Vergangenheit.

Hier kommt die GUTE NACHRICHT:

Im Hier und Jetzt kannst Du bewusst auf diese epigenetischen Mechanismen einwirken.

In jeder Minute kannst Du und kann auch Dein Körper neue Informationen speichern, neue Schaltkreise im Nevensytem in Gang bringen und so kannst Du die Altlasten loswerden. 

Allerdings geht das nur, wenn Du es bewusst steuerst, sonst werden die ausgetretenen Pfade weiterbenutzt und Du bleibst in Deiner Vergangenheit und der Deiner Ahnen hängen.

 

Anmeldung für die kostenfreie Teilnahme am

Sonntag, 17. Juli 2022 um 18 Uhr über Zoom

In diesem kostenlosen Workshop erfährst Du

  • wie das alles geht,
  • was dahinter steckt,
  • welche spannenden wissenschaftlichen Erkenntnisse es dazu gibt und
  • vor allem wie Du dieses Erkenntnisse praktisch anwenden kannst.